Wir versenden so schnell wie immer und unter strengsten Hygieneregeln. Die Lieferung erfolgt mit DHL kontaktlos.

Stoffmasken (Mund-Nase-Masken / Alltagsmasken) Anwendung

Durch die Covid-19 Pandemie / den Corona Virus herrscht in vielen Ländern mittlerweile eine Maskenpflicht. Das heißt je nach Länderbestimmungen müssen in Öffentlichen Verkehrsmitteln, Läden, Restaurants und anderen öffentlichen Einrichtungen Mund-Nase-Masken getragen werden. Auch teilweise in Fußgängerzonen, wenn diese als zu schmal definiert wurden.

Nun gibt es medizinische Schutzmasken in verschiedenen Versionen. Diese sind Einwegprodukte. Das heißt diese Schutzmasken werden einmal getragen und dann weggeworfen. Das ist nicht besonders umweltfreundlich. Daher möchten wir unbedingt erreichen, daß möglichst viele Menschen Stoffmasken verwenden. Es kann nicht Sinn der Sache sein, ein Problem mit einem anderen Problem zu bekämpfen. Wir betrachten die Rohstoffe, die Transportkosten und die Entsorgung als invasiv für die Umwelt. Und zudem sollten die medizinischen Schutzmasken dem medizinischen Personal vorbehalten sein.

Daher empfehlen wir die Verwendung von wiederverwendbaren Behelfsmasken aus Stoff. Denn bei korrekter Anwendung und Pflege sind sie eine sehr gute Alternative. Sie schonen Ressourcen, vermeiden CO2 Ausstof duirch den Transport und die Produktion und vermeiden Müll.

Hier ein paar nützliche Infos für die Verwendung von Stoffmasken:


Pflege von Alltagsmasken:

Behelfsmasken aus Stoff sind waschbar und wiederverwendbar. Sie sollten bei 60°C gewaschen werden und gut durchtrocknen.
Alternativ können die Masken aus Stoff auch mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergossen oder heiß gebügelt werden. Alltagsmasken aus Stoff OHNE Nasenbügel können auch in der Mikrowelle sterilisiert werden. Dazu die Maske in ein mikrowellentaugliches Gefäß geben und das Wasser zum Kochen bringen.
WICHTIG: Masken mit Nasenbügel dürfen nicht in die Mikrowelle.

Masken in der Waschmaschine waschen: welches Waschmittel für Masken ?

Spätestens bei etwas was man längere Zeit vor den Atemwegen trägt, sollte man sich Gedanken um das Waschmittel machen - finden wir. Da ist vielleicht nicht unbedingt konventionelles Waschmittel mit diversen synthetischen Stoffen und starken synthetischen Parfums angebracht. Das kann im geringsten Fall zu Kopfschmerzen und Unwohlsein führen. Wir selbst verwenden für das Waschen der Stoffmasken ökologische Waschmittel aus pflanzlichen Rohstoffen. Diese finden Sie HIER bei uns im Shop.


Was ist beim Tragen zu beachten:

Wenn die Alltagsmaske aus Stoff durchfeuchtet ist, sollte sie gewechselt werden. Denn dann ist sie durchlässiger als im trockenen Zustand. Daher ist es gut, eine oder merhere Maske(n) zum Wechseln dabei zu haben.
Um die benutzten Masken unterwegs sicher und hygienisch aufzubewahren, eignen sich kleine Wetbags aus wasserfestem Material. Diese gibnt es HIER bei uns.


Wieviele Masken braucht man ?

Um das festzustellen ist es nötig zu überlegen, wie lange sie die Maske tragen müssen. Wenn die Behelfsmake durchfeuchtet ist, sollte sie gewechselt werden. Sonst können sich diverse Keime eventuell im feuchtwarmen Millieu vermehren. Das ist im Übrigen nicht nur bei Stoffmasken so, sondern auch die Einwegversion muss gewechselt werden, wenn sie feucht geworden ist. 
Wir empfehlen, pro Person um die 2 bis 5 Masken zu rechnen. Zusätzlich können Sie sich überlegen, wie oft sie waschen und wieviel Aufwand Sie betreiben wollen. Wenn Sie jeden Tag mit kochendem Wasser dfie Masken desinfizieren, dann reichen weniger Masken. Wenn Sie die Stoffmasken in der Maschine mitwaschen und bis zur Wäsche warten wollen, benötigen Sie entsprechend mehr Masken. Es ist also individuell verschieden wieviele Stoffmasken Sie brauchen.


Sind Stoffmasken medizinische Masken ?

WICHTIG: Der Hersteller der jeweiligen Behelfsmasken und wir, Blumenkinder.eu übernehmen keine Haftung für die Wirksamkeit gegen Ansteckung.
Es handelt sich hierbei nicht um medizinische Masken. Die Mundbedeckungen sind ausdrücklich kein Medizinprodukt und auch nicht als solches medizinisch getestet. Die Maske stellt keinen nachweislich wirksamen Schutz her.


Welche Alltagsmaske ist die richtige für mich ?

Wir haben verschiedene Versionen der Mund-Nase-Bedeckungen aus Stoff im Sortiment.
Zu Unterscheiden ist zum einen die Befestigung am Kopf in verschiedenen Versionen und zum anderen die Beschaffenheit des Stoffes und wieviele Stofflagen die Alltagsmaske hat.


Alltagsmasken zur Befestigung mit Stoffschlaufen oder Gummis hinter dem Ohr:

Vorteil: Leichtes Auf-und Absetzen und keine Beeinträchtigung der Haare. 
Nachteil: Man kann sie nicht um den Hals hängen lassen, wenn man sie gerade nicht vor dem Gesicht hat. Aber man kann diese Masken auch unter das Kinn schieben. Für Träger von Hörgeräten ist diese Maskenform eher nicht geeignet. Auch Menschen mit Brille kommen manchmal nicht gut mit dieser Befestigung zurecht, viele aber schon.


Stoffmasken zur Befestigung um den Kopf (mit Gummis oder Bändern):

Vorteil: Man kann diese Masken auch mal um den Hals hängen haben, wenn man sie nicht aufsetzen muss und verliert sie so nicht so leicht. Die Bänder um den Kopf sind besser zu handhaben für Menschen mit Hörgeräten und Brillenträger.
Nachteil: Man hat die Gummis oder Bänder in den Haaren. Das kann ziepen oder optisch nicht gewünscht sein.
Behelfsmasken mit Bindebändern haben wir komplett aus Baumwolle. Wer also kein Polyester an der Maske möchte, ist mit den Stoffmasken zum Binden gut bedient. Denn die Gummis sind meist mit einem Garn aus Polyester (= Kunstfaser) verarbeitet.


Stoffmasken aus einer Lage Stoff:

Das ist die dünnste Version der Mund-Nase-Bedeckungen. Sie ist gut geeignet für Menschen die viel Stoff vor den Atemwegen beim Atmen behindert. Sie sind sehr atmungsaktiv, halten aber große Tröpfchen ab. Auch für Menschen, die Angst vor Rückatmung von CO2 haben, ist diese Version passend. Diese Stoffmasken erfüllen die Maskenpflicht, sind jedoch die Minimalversion. Das sind bei uns im Sortiment die Stoffmasken von petit lulu, HIER zu finden.


Stoffmasken mit Filter:

Wir haben von Popolini zwei verschiedene Maskenarten mit einer Tasche zum EInlegen von Filtern im Sortiment. Das ist die Maximalversion die als Stoffmaske geht. Sie haben somit zwei Lagen Stoff und je nachdem was in die Tasche eingelegt wird zusätzliches Material. Die Filter aus Viskose sind auch ohne Maske bei uns nachbestellbar. Zu bedenken ist bei zu viel Material vor dem Mund aber auch, daß die Atemluft sich dann einen Weg an den Rändern der Behelfsmaske sucht. Und da keine Maske ganz dicht an der Haut sitzt und jede Gesichtskontur mitmacht, kommt die Atemluft dann relativ ungefiltert an der Seite und oben / unten vorbei. Das ist auch nicht sinnvoll. Die Stoffmasken mit Filter / Tasche für Filter finden Sie HIER bei uns.


Alltagsmasken ohne Plastik:

...gibt es in diesen Zeiten nur bedingt. Aber wir haben Stoffmasken aus reiner Baumwolle, ohne Kunstfaser von Windelzauberland. Diese können Sie HIER finden.


Stoffmasken für Jugendliche:

Teenies wollen oftmals lieber dunkle / schwarze Stoffmasken. Wir haben von Hoppediz einige Stoffmasken in schwarz bzw. mit dunklen Mustern im Sortiment. Diese finden Sie HIER.


Stoffmasken für Kinder:

Hier ist die Version zum Binden besonders praktisch. Die Eltern können die Kindermaske individuell mit den Bändern an den Kopfumfang des Kindes anpassen. Die Kindermasken zum Binden finden Sie HIER.
Kinder die Probleme mit der Atmung durch Masken haben, können auf die einlagige Variante zurückgreifen. Diese finden Sie HIER.
Von hu-da haben wir aus Stoffmasken für Kinder zur Befestigung hinter den Ohren. Dabei sind die Gummis offen gelassen, sodaß die Länge je nach Bedarf durch Zusammenknoten an der gewünschten Stelle geregelt werden kann. Die Kindermasken mit Gummis finden Sie HIER.
 

Welche Stoffe werden für die Alltagsmasken verwendet?

Alle Stoffmasken in unserem Sortiment sind von Herstellern von Babyprodukten. Das heißt die verwendeten Stoffe sind für die Verwendung an der Haut von Babys geprüft und zugelassen. Die Masken von Hoppediz sind aus Stoff für Tragetücher. Die anderen Masken in unserem Sortiment sind von Stoffwindel-Herstellern aus Stoffen für Stoffwindeln. Diese Stoffe sind so ausgewählt, daß sie viele, viele Wäschen unbeschadet überstehen. Somit sind diese Masken sehr robust und halten das Waschen und Desinfizieren gut aus.


Stoffmasken selber nähen

Alltagsmasken aus Stoff lassen sich auch gut selbst nähen.
Es gibt bei uns dafür verschiedene Materialien:


Stoffe (mit Link) die sich zum Nähen von Stoffmasken bei unseren Kunden bewährt haben:

Mousselin, Webstoff, Baumwollfleece, Jerseystoffe


Material für die Befestigung von Stoffmasken (mit Link):

Gummibänder, Schrägband, Webbänder, und als schicke Version auch Spitze


Stoffmasken unterwegs aufbewahren:

Wenn Sie länger außer Haus sind bzw. sich in Bereichen bewegen, wo Maskenpflicht besteht, müssen Sie die Alltagsmaske auch mal wechseln, wenn sie durchfeuchtet ist. Nun wäre es nicht besonders sinnvoll, die benutzten Masken einfach irgendwohin zu stopfen. Gut ist es, sie in einer hygienischen Version zu sammeln. Dafür haben wir kleine Wetbags im Sortiment. Diese bestehen aus wasserdichtem Material und sind gut verschließbar. Sie wurden zur Ausbewahrung von Stoffbinden und Stoffwindeln entwickelt. Somit sind sie bereits für wiederverwendbare Hygieneprodukte seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz. Die Wetbags zur Aufbewahrung von Stoffmasken unterwegs sind ebenfalls viele Male waschbar. Sie können sie einfach zusammen mit den Stoffmasken oder anderer Wäsche bei 60°C in der Maschine waschen. HIER finden Sie die Wetbags zur Aufbewahrung von Stoffmasken.


Handhygiene in Corona Zeiten:

Der beste Schutz gegen Corona und auch gegen viele andere Keime (andere Viren, Bakterien, multiresistente Keime etc) ist Händewaschen. Da wir die Hände zum Gesicht führen, mit ihnen Essen zubereiten, andere Menschen berühren etc. ist schon von jeher Handhygiene eine wichtige Sache. Sie schützt uns selbst und andere und das gilt nicht nur im Moment sondern generell immer. So muss man auch nicht mehr jeden Noro- oder Rotavirus mitnehmen, der so durch den Kindergarten fleucht und der ebenfalls gefährlich für ältere Menschen und andere Risikogruppen sein kann. Daher: immer gut die Hände waschen.
Aber dazu müssen nicht gleich synthetische Keulen ausgepackt werden. Naturseife ist basisch und Schmutz sauer. Basische Seife löst sauren Schmutz super von den Händen ab. Daher eine klare Empfehlung für Naturseifen aus Pflanzenölen. Diese finden Sie HIER bei uns.